7. Herbstfest des Naturzentrums und "einfach helfen e.V.": Am Sonntag wird rund um den Allmendsee einiges geboten

Langsam verfärben sich die Blätter und die Sonne verwandelt die Bäume rund um den Allmendsee in ein faszinierendes Farbenspiel: „Herbstlich“ willkommen im Naturzentrum Rheinauen zum 7. Herbstfest. Am Sonntag, 18. September findet rund um den Allmendsee von 11 bis 18 Uhr ein Fest mit einem buntem Familienprogramm statt. Ausgerichtet wird diese besondere Veranstaltung vom Naturzentrum Rheinauen der Gemeinde Rust und des Vereins einfach helfen. Inzwischen ist die Benefizveranstaltung zugunsten des Vereins ein fester Bestandteil des Jahresprogramms in der Gemeinde.

Für jeden Geschmack, aber besonders für die Kinder sind die verschiedenen Programmangebote. Da ist einiges geboten: Vom Kinderschminken über die Arbeit in der kreativen Holz- und Naturwerkstatt bis hin zum Gestalten von Stofftaschen mit dem Kartoffelstempel oder das Schnitzen von lustigen Kürbisgesichtern. Abenteuerlich wird es unterm Fallschirm. Dort wird bei der Kompass-Erlebnispädagogik Popcorn geröstet. Bei einem Luftballonwettbewerb gibt es schöne Preise zu gewinnen. Neben den vielen Betätigungsmöglichkeiten für kleine und große Kinder kann man im Kräutergarten verschiedene Düfte entdecken. Natürlich ist auch der Klimawandelgarten geöffnet. Schwindelfreie dürfen sich dabei in luftige Höhe wagen, um den 360 Grad-Panoramablick vom Aussichtsturm zu genießen. Bei Falkner Axel Haas gibt es interessante Flugvorführungen zu bestaunen, der Falkner stellt einen Teil der Einnahmen dem Verein „einfach helfen“ zur Verfügung.
Um 14 Uhr werden Bürgermeister Kai-Achim Klare und die Vorsitzende des Vereines einfach helfen, Mautitia Mack frischen Apfelsaft für die Gäste trotten. Danach gibt es ein Novum: Zur frohen Unterhaltung spielt die Musikkapelle Rust zur Unterhaltung auf und gibt ihre musikalische Visitenkarte am Allmendsee ab.
Natürlich ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Das Team von „einfach helfen“, um die Vorsitzende Mauritia Mack, bietet Schäufele mit Kartoffelsalat, herbstliche Kürbissuppe oder Zwiebelkuchen und natürlich auch Kaffee und eine große Kuchenauswahl. Man kann also getrost das Mittagessen oder den Sonntagskaffee an den Allmendsee verlegen. Der Parkplatz am Tipidorf des Europa-Park steht kostenfrei zur Verfügung, der Parkplatz ist ausgeschildert.
Der Erlös der gesamten Veranstaltung kommt den Aufgaben des gemeinnützigen Vereins einfach helfen zugute. Der Verein Einfach Helfen e.V. wurde im Jahr 2008 gegründet. Die Motivation für die Vereinsgründung bildeten im Wesentlichen die Erfahrungen mit dem schwer krebskranken kleinen Maximilian. Für den Jungen wurde im Frühjahr 2007 eine Spendenaktion ins Leben gerufen, nachdem die schulmedizinische Behandlung ohne Heilung als beendet erklärt werden sollte. Die Bevölkerung der Region reagierte mit bewegender, außerordentlich großer Anteilnahme und Spendenbereitschaft. Öffentliche Stellen und die Presse begleiteten den Weg der Familie und des Kindes. Trotz weiterer Hilfeversuche starb Maximilian im August 2007. Einfach Helfen e. V. ist ihm gewidmet. Der Verein will mit seinen Mitteln die Möglichkeit bieten, in schwierigen Notlagen möglichst schnell und unkompliziert zu helfen. Die Hilfe dabei sollte über die finanzielle Unterstützung hinaus gehen.
Mehr Info: www.einfachhelfen-ev.de
Spendenkonto einfach helfen e.V.:
IBAN: DE18 6829 0000 0000 1122 32
BIC: GENODE61LAH