Tödlicher Arbeitsunfall im Europa-Park: 35-jähriger Arbeiter erlag seinen Verletzungen

Meldungen vom Polizeirevier Lahr
Meldungen vom Polizeirevier Lahr

Bei dem Arbeitsunfall am Mittwoch im Europa-Park wurde ein Arbeiter auf einer Hebebühne tödlich verletzt. Bei Vorbereitungsarbeiten in einem neuen Fahrgeschäft waren zwei Männer auf einer Hebebühne eingesetzt. Während die beiden mit der Hebebühne verschiedene Positionen ansteuerten, fuhren mehrere Bahnen an den Arbeitern vorbei.
Gegen 11.30 Uhr wurden die zwei Männer von einem durchfahrenden Wagen der im Testbetrieb befindlichen Bahn erfasst.
Dabei verletzte sich ein 35-jähriger Mann schwer und ein 45-Jähriger Mann erlitt leichte Verletzungen. Der Schwerverletzte ist inzwischen aufgrund seiner Kopfverletzungen in einer Freiburger Klinik verstorben.
Warum die vorgegebenen Sicherheitsbestimmungen und Warnhinweise in Form von Lautsprecherdurchsagen von Seiten der Arbeiter außer Acht gelassen wurden, kann derzeit nicht gesagt werden.

Kommentar verfassen

error: Content is protected !!