Besucherzahlen im Europa-Park: Europa-Park setzt im Geburtstagsjahr 2015 auf Rekord von über fünf Millionen Besuchern

Der Europa-Park bewegt sich bei den Besucherzahlen im Sommer 2015 erneut auf Rekordniveau. Bei gutem Verlauf der Wintersaison ist für das Jubiläumsjahr zum 40. Geburtstag des Europa-Park mit einem weiteren Besucherrekord von deutlich über fünf Millionen Menschen zu rechnen. Die Sommersaison endet am 8. November. Der Europa-Park startet am 28. November in die Wintersaison.

Wie Europa-Park Inhaber Roland Mack betont, ist das deutliche Wachstum in der Sommersaison unter anderem auf ein starkes Plus bei Gästen aus Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz zurückzuführen. Auch die Zahlen der Besucher aus Frankreich und der Schweiz sind bis zu zehn Prozent gestiegen. Noch bis Sonntag, 8. November, ist der Europa-Park geöffnet und lockt mit einem aufwändig zum Thema Halloween geschmückten Park, der spektakulären Open Air Show Mysteria und den schaurigen Horror Nights. Roland Mack: „Wir liegen über den Besucherzahlen des vergangenen Jahres. Unser Streben, zum internationalen Kurzreiseziel für Mehrtagesbesucher zu werden, trägt Früchte. Auch das Konferenzgeschäft hat erneut deutlich zugelegt. Immer mehr Besucher bleiben mehr als einen Tag.“ Neben der ganz besonderen Atmosphäre der fünf 4-Sterne Erlebnishotels hat auch der Launch des Europa-Park Golfclub Breisgau als weiteres Angebot in diesem Jahr dazu beigetragen, dass die Hotelauslastung bislang im Schnitt beim neuen Höchststand von 98 Prozent lag. Mit Hochdruck arbeitet der Park daher an den Planungen für ein weiteres Hotel mit rund 300 Zimmern, welches im Sommer 2018 eröffnen soll. Im Spätjahr soll dann auch der neue Wasserpark starten, dessen Konzept sich derzeit in der „Feintuning-Phase“ befindet.
Europa-Park als beliebtestes Reiseziel in Deutschland
Herausragend war in der Sommersaison 2015 die Zahl der Preise und Ehrungen für Deutschlands größten Freizeitpark. Bei einer Umfrage der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) unter 15.000 ausländischen Touristen erreicht der Europa-Park erstmals, noch vor Schloss Neuschwanstein und dem UNESCO-Welterbe Kölner Dom, den ersten Platz unter den beliebtesten 100 Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Roland Mack: „Solch eine Auszeichnung durch unsere Gäste aus aller Welt ist das schönste Geschenk zum 40. Geburtstag des Europa-Park. Wir hatten bisher ein sehr emotionales Geburtstagsjahr.“ Für seine Hotels und das Gastronomieangebot ist Deutschlands größter Freizeitpark mit dem Hamburger Foodservice-Preis als Branchen-Oscar für „überragende zukunftsweisende Leistungen“ ausgezeichnet worden. Bei den „Golden Ticket Awards“ 2015 konnte der Europa-Park trotz der starken weltweiten Konkurrenz erneut überzeugen, wurde von einer weltweiten, unabhängigen Expertenjury zum „Besten Freizeitpark weltweit“ gewählt und erhielt damit die Auszeichnung in der wichtigsten Kategorie. In New York nahm Michael Mack, Geschäftsführung Europa-Park, den begehrten Preis entgegen: „In diesem Jahr feiert der Europa-Park seinen 40. Geburtstag und eine bessere fachliche Bestätigung der guten Arbeit als das Votum von Fachleuten kann man sich kaum wünschen. Diese wichtige Auszeichnung ist Bestätigung für unsere Arbeit: wir werden auch weiterhin jeden Tag alles daran setzen, mit Qualität und Liebe zum Detail unsere Besucher aufs Neue zu begeistern.“ Eine der weltweit größten Reise-Websites, TripAdvisor, hat die Travellers Choice Awards für Attraktionen 2015 vergeben und den Europa-Park dabei erneut zum klaren Spitzenreiter gekürt. Der Europa-Park ist nicht nur der populärste Freizeitpark Deutschlands, sondern auch in Europa die Nummer Eins. Doch nicht nur bei Besuchern ist der Park beliebt: die Rekordzahl von über 100 Auszubildenden ist derzeit im Unternehmen tätig, darüber hinaus wurden alleine dieses Jahr 100 neue Arbeitsplätze geschaffen. Das gute Betriebsklima spiegelt sich auch in zahlreichen Ehrungen wider wie zum Beispiel der Auszeichnung als Bester Arbeitergeber in der Hotellerie und Gastronomie durch die führende Fachzeitschrift Rolling Pin. Neues in 2016 Im Jahr 2016 wird der Europa-Park erneut einen zweistelligen Millionenbetrag am Standort Rust investieren. Als 14. europäisches Land wird Irland als neuer Themenbereich Einzug halten: Das neue Kinderland beinhaltet dabei über zehn Attraktionen, darunter drei komplett neue Fahrgeschäfte und eine neue Indoor- Kinderspielewelt. Für Events, Konzerte und TV-Produktionen entsteht eine neue hochmoderne Eventhalle und der Europa-Park erstellt ein neues Logistik-Zentrum.