Bildungspartnerschaft zwischen Naturzentrum und Schule

von links: Rektor Dr. Karl-Heinz Debacher, Bürgermeister Günter Gorecky, Alexander Schindler, Rheinauen-Ranger und Leiter des Naturzentrums
von links: Rektor Dr. Karl-Heinz Debacher, Bürgermeister Günter Gorecky, Alexander Schindler, Rheinauen-Ranger und Leiter des Naturzentrums

Wenige Tage vor dem Ende seiner Amtszeit unterschrieb Bürgermeister Günter Gorecky noch ein wichtiges Dokument: die Vereinbarung zur Bildungspartnerschaft zwischen der Grund- und Werkrealschule Rust/Kappel-Grafenhausen und dem Naturzentrum Rheinauen der Gemeinde Rust. In Zukunft wollen Schule und Naturzentrum noch stärker kooperieren. Das Ziel der Partnerschaft ist schnell umrissen: Das Konzept der Natur- und Umweltbildung beinhaltet die handlungsorientierte Verknüpfung von Naturerleben und ökologischer Bildung anhand konkreter Natur-Phänomene. Da bietet sich das Naturzentrum mit seinem Klimawandelgarten und den verschiedenen Leistungsangeboten förmlich an, denn die Ziele des Zentrums knüpfen auch an die Leitgedanken des Lehrplans für das Fach Mensch, Natur und Kultur (MNK) an. Das Konzept unterstützt die Schüler bei der Erschließung ihres natürlichen Umfeldes. Ferner regt die Auseinandersetzung mit Natur und Kultur zu gedanklicher Durchdringung, zu unterschiedlichen Darstellungsweisen und zu eigenen kreativen Prozessen an und führt so zu einer grundlegenden Bildung. Wie sieht die Kooperation des Naturzentrums mit der Grund- und Werkrealschule Rust/Kappel-Grafenhausen aber in der Praxis aus? Die Vereinbarung sieht die Nutzung der Programme des Naturzentrums und des Klimawandelgartens vor, es sollen die Lehrpläne im Naturzentrum umgesetzt werden, Ranger Alexander Schindler wird zum ständigen Berater der Schule und auch Lehrer erhalten im Naturzentrum Weiter- und Fortbildungen. Eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern ist dabei selbstverständlich. Verschiedene Maßnahmen und Aktionen sind bereits in der Vereinbarung festgelegt, dazu gehören sogar auch Praktikums von Schülerinnen und Schülern im Naturzentrum. Neben Bürgermeister Günter Gorecky wurde diese besondere Vereinbarung von Rektor Dr. Karl-Heinz Debacher unetrschrieben, die bisherige gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Naturzentrum ist nun fest vereinbart. Dank zollten Bürgermeister und Rektor dem Rheinauen-Ranger und Leiter des Naturzentrums, Alexander Schindler für sein tatkräftiges Engagement.

Kommentar verfassen