Brettern auf der Wodan: Traditionelle Handwerksgesellen im Europa-Park

Die Wanderschaft ist die mit über 800 Jahren Geschichte älteste Handwerks-Tradition Deutschlands. Circa 400 Bauhandwerksgesellen sind aktuell in der Welt unterwegs. Sechs davon besuchten am 12. August 2020 den Europa-Park. Fünf Zimmermänner und ein Maurer-Geselle aus dem Rolandschacht waren beeindruckt von der riesigen Holzkonstruktion der Achterbahn „WODAN – Timburcoaster“ mit rund 21.000 Balken und ihrer berauschenden Geschwindigkeit. Da die nächste Reisestation für die Gesellen aus Baden-Württemberg, Niedersachsen und Brandenburg noch nicht feststeht, konnten sie sich Inspiration in den 15 europäischen Themenbereichen von Deutschlands größtem Freizeitpark holen. Auch bei einem Interview im neuen EUROPA Radio zeigte sich die Spontaneität der jungen Männer in ihrer traditionellen Kluft: „Wo wir heute Nacht schlafen werden, wissen wir noch nicht. Unsere Wege werden sich jetzt wieder trennen, aber wir wollen uns in den nächsten Wochen in Dortmund wiedertreffen.“ Ist ein Leben ohne Mobiltelefon und strukturierten Plan für viele nicht vorstellbar, wirken die Rolandsbrüder ausgeglichen und glücklich. Sie sind dankbar, die Welt bereisen und ständig neue Menschen kennenlernen zu dürfen. Die Walz zählt seit 2015 zum Immateriellen Kulturerbe der UNESCO. Die Gesellen des Rolandschachts sind genau drei Jahre und einen Tag unterwegs und gewinnen auf ihrer Wanderschaft viele Erfahrungen, die sie persönlich und in ihrem Beruf voranbringen und prägen. Dazu gehören auch rasante Achterbahnfahrten im Europa-Park!