Erfolgreiches Herbstfest im Naturzentrum / Reges Interesse am Klimawandelgarten

Stell´ Dir vor es regnet beim Herbstfest und trotzdem kommen alle: Das 5. Herbstfest des Naturzentrums Rheinauen der Gemeinde Rust, in Zusammenarbeit mit dem Verein einfach helfen, kann die Verantwortlichen vollends zufrieden stimmen. Trotz schlechtem Wetter, das sich im Laufe des Nachmittags besserte, kamen sehr viele Menschen zu den verschiedensten Angeboten rund um den Allmendsee. Sie drückten damit ihre große Verbundenheit zum Zentrum aus und zeigten ihr Engagement für die gute Sache.

Der Wetterbericht hatte nicht die typische „Herbstfest-Großwetterlage“ in Aussicht gestellt und so hatten Verein und Zentrum mit tatkräftiger Unterstützung des Europa-Park Pavillone aufgestellt, um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein. Gleich zwei Premieren versprachen Bürgermeister Kai-Achim Klare und die Vorsitzende des Vereines einfach helfen, Mauritia Mack den Festbesuchern. Der Auftritt des Schulchores, unter der Leitung von Christian Moser und Daniela Kindilide sowie Führungen durch den Klimawandelgarten mit einem Rundblick vom neuen Aussichtsturm. Die hellen und klaren Kinderstimmen vertrieben dann plötzlich den Regen und zeitweise strahlte die Sonne vom Himmel. Der Chor stellte seine Vielfältigkeit unter Beweis und wusste auch mit einem getanzten Piratenlied zu gefallen. Um eine Zugabe kamen die jungen Stars nicht herum.
Sehr gut angenommen wurde das Speisenangebot des Vereines einfach helfen, der ein Mittagessen und eine große Kuchenauswahl präsentierte. Am Ende des Festes vermeldete das Team um Mauritia Mack „Ausverkauft!“ bei den Speisen, der Einsatz für die gute Sache hatte sich gelohnt.
Das Trotten von frischem Apfelsaft von Rathauschef Kai-Achim Klare und Mauritia Mack freute die Kinder sehr, Ranger Alexander Schindler schenkte nämlich den pressfrischen Apfelsaft an die Kinder aus. Die konnten sich in der Holzwerkstatt Fledermäuse oder Vogelhäuschen basteln, ihren eigenen Kürbis schnitzen und waren am See bei der Kompass-Erlebnispädagogik zu Gast. Dort konnte geklettert werden oder unter dem Fallschirm am Lagerfeuer Popcorn zubereitet werden. Falkner Axel Haas war auch aktiv dabei und bot im Falkenhof Flugvorführungen für die gute Sache an. Die Ranger-AG verkaufte selbstgemachtes Dekoratives für den Herbst und beim Kinderschminken entstanden fantasievolle Gesichter. Bei einem Luftballonwettbewerb gab es wieder tolle Preise zu gewinnen.
[pawps_galerie]10[/pawps_galerie]
Gut genutzt wurden auch die Führungen durch den neuen Klimwandelgarten der Gemeinde Rust. Viele Menschen wollten sich über die neue Einrichtung informieren und den Allmendsee vom neuen Aussichtsturm betrachten.
Man nutzte die Zeit für Gespräche bei Kaffee und Kuchen, über 30 Kuchen wurden wieder von der Volkstanzgruppe aus dem Kinzigtal gespendet. Einfach helfen hatte in den letzten Jahren ein Familie der Gruppe unterstützt.
Rheinauen-Ranger Alexander Schindler und Mauritia Mack von einfach helfen freuten sich über die große Verbundenheit der Bevölkerung, die sich nicht von Schlechtwetterwolken abschrecken ließ. Das Herbstfest gehört inzwischen zum festen Jahresprogramm in der Gemeinde, das zeigt der Erfolg der Veranstaltung und so wird es auch 2015 eine Neuauflage des Festes geben.
Der Erlös der gesamten Veranstaltung kommt den Aufgaben des gemeinnützigen Vereins einfach helfen zugute.

Info: Der Verein Einfach Helfen e.V. wurde im Jahr 2008 gegründet. Die Motivation für die Vereinsgründung bildeten im Wesentlichen die Erfahrungen mit dem schwer krebskranken kleinen Maximilian. Für den Jungen wurde im Frühjahr 2007 eine Spendenaktion ins Leben gerufen, nachdem die schulmedizinische Behandlung ohne Heilung als beendet erklärt werden sollte. Die Bevölkerung der Region reagierte mit bewegender, außerordentlich großer Anteilnahme und Spendenbereitschaft. Öffentliche Stellen und die Presse begleiteten den Weg der Familie und des Kindes. Trotz weiterer Hilfeversuche starb Maximilian im August 2007. Einfach Helfen e. V. ist ihm gewidmet. Der Verein will mit seinen Mitteln die Möglichkeit bieten, in schwierigen Notlagen möglichst schnell und unkompliziert zu helfen. Die Hilfe dabei sollte über die finanzielle Unterstützung hinaus gehen.
Mehr Info: www.einfachhelfen-ev.de
Spendenkonto einfach helfen e.V.: Volksbank Lahr eG, Konto: 11 22 32, BLZ: 682 900 00

Kommentar verfassen