Ferienprogramm 2013 der Gemeinde Rust sprengt alle Rekorde

Die Kinder freuten sich über ihre Präsente.
Die Kinder freuten sich über ihre Präsente.

Da war Leben im Sitzungssaal des Rathauses, die Kinder hatten den Raum fest in der Hand: Zum 24. Mal ehrte die Gemeinde die fleißigsten Besucher des Ruster Ferienprogrammes, das in diesem Jahr alle bisherigen Rekorde sprengte. Vor 24 Jahren war das Ferienprogramm durch Bürgermeister Günter Gorecky ins Leben gerufen worden.
Aus den Händen von Bürgermeister Günter Gorecky und seiner Sekretärin Annette Schmider wurden die Kinder mit kleinen Präsenten belohnt. Zuvor allerdings war Statistik angesagt und die hörte sich äußerst positiv an: 32 Angebote wurden in diesem Jahr gemacht (Vorjahr: 30). Über 800 Teilnehmer mehr konnten in diesem Jahr verbucht werden, insgesamt beteiligten sich 3560 Kinder, Jugendliche und Erwachsene an den einzelnen Veranstaltungen. Die hohen Besucherzahlen resultieren letztendlich aus den drei Veranstaltungen „Summer in Rust“, die auf dem Sonnenplatz und vor der Apotheke stattfanden. Diese Leistungen gibt es allerdings nicht kostenlos. Rund 28.000 Euro lässt sich die Gemeinde das umfangreiche Angebot kosten, das nicht nur von Rustern sondern auch von Touristen und aus den umliegenden Gemeinden genutzt wird. 76 Ferienpässe fanden Rücklauf zur Verwaltung. Ein besonderes Präsent gab es für die drei ersten Plätze: einen Gutschein für eine Falknervorführung im Naturzentrum. Alle anderen Kinder, die Teilnehmer waren, erhielten kleine Präsente von der Gemeinde. Abonnement Siegerin wurde wie in den Vorjahren wieder Andrea Pedneault mit 23 Teilnahmen, dicht gefolgt von Carmen Schätzle mit 21 Teilnahmen und Kyara und Marvin Schoch mit 17 Teilnahmen..
Die Platzierungen, in Klammer die Anzahl der besuchten Programme: Teilnehmer zwei bis sechs Jahre: 1. Alena Maier (12); 2. Bastian Siara (11); 3. Zoe Nufer (9). Sieben bis elf Jahre: 1. Kyara und Marvin Schoch (17); 2. Ila Architrave (16); 3. Lena Schmider, Alessa Link, Marlon Nufer (14). Zwölf bis 16 Jahr: 1. Andrea Pedneault (23); 2. Carmen Schätzle (21); 3. Philipp Schmider (16.)

Kommentar verfassen