Handballer-Treffen: Cem Özdemir und Martin Heuberger im Europa-Park

Oezdemir_Heuberger
Als Kind war Handball-Nationaltrainer Martin Heuberger ganz nervös, als er zum ersten Mal den Europa-Park besuchen durfte. „Die Tiroler Wildwasserbahn war damals das Größte für mich und meine sieben Geschwister“, erinnert sich der Badener an seine ersten Freizeitparkerfahrungen. 35 Jahre später kommt der sympathische Sportler immer noch gerne in den Europa-Park. „Für mich ist das ein Kurzurlaub. Ich komme im Hotel Colosseo an und bin in Italien. Dann laufe ich über die Brücke und höre das Meer an der Küste Neuenglands. Da kann ich perfekt abschalten.“ Am 16. Juli 2013 nutzte Martin Heuberger einen freien Tag, um in Rust Sonne zu tanken und mit Europa-Park Inhaber Roland Mack zu plaudern, bevor er am 17. Juli zur U21-Handball-WM nach Bosnien fliegt. Auch der frühere Handball-Torwart und heutige Grünen-Co-Bundesvorsitzende Cem Özdemir besuchte mit seiner Familie Deutschlands größten Freizeitpark. Tochter Mia drängte seit einem Jahr darauf, in den Europa-Park zu kommen und freute sich besonders auf die Achterbahnen.

Kommentar verfassen

error: Content is protected !!