Kinder und Jugendliche gestalteten den neuen Bolzplatz in Rust

Der in diesem Jahr eröffnete Bolzplatz sollte erweitert werden um Sitzmöglichkeiten und einen Fahrradabstellplatz. Hierzu wurden die fußballbegeisterten Kinder und Jugendlichen aufgerufen, sich zu beteiligen.

In einem gemeinsamen Projekt des Kinder- und Jugendzentrums Rust (JuZe)und dem Naturzentrum Rheinauen sollte der neue Bolzplatz, der sich hinter der Sportanlage in Rust befindet, um schattige Sitzplätze erweitern werden. Zudem wollte man eine Abstellmöglichkeit für Fahrräder schaffen. Die Kinder und Jugendlichen waren eingeladen, sich an diesem Projekt zu beteiligen. Trotz dunklen Himmels und trüben Wetters fanden sich Anfang November über zwanzig hochmotivierte Kinder und Jugendliche ein, um gemeinsam mit den Mitarbeitern des Naturzentrums kräftig anzupacken. Der Bauhof hatte für die Sitzbänke 2 Eichenbaumstämme hergerichtet. Für die Fahrräder wurde eine Querstange auf Holzpfähle gesetzt, um bequeme Anlehnmöglichkeit für die Räder zu schaffen. Nach eifrigen 3 Stunden Schaufeln und Werkeln war die Arbeit vollendet und sowohl Sitzbänke als auch Fahrradabstellmöglichkeit in die Realität umgesetzt. Die gelungene Verschönerungsaktion und die tatkräftige Mithilfe wurde mit einem Fußballspiel, Grillwürstchen und Lagerfeuer gebührend gefeiert.

Fotos: Wins/Jugendzentrum (3), Schindler (1)

Kommentar verfassen