Kooperation mit schwedischer Brauerei: Heute Abend Einweihung des Rulantica-Felsens / Freibier

Von Bernhard Rein
RUST. In den letzten Tagen wurde Tag und Nacht gearbeitet, jetzt erstrahlt der Rulantica-Felsen mit Wasser- und Lichtspiel an der Zufahrtsstraße zum Europa-Park und zur Wassererlebniswelt in wechselnden Farben. Heute soll der Felsen mit einer besonderen Überraschung eingeweiht und auch kirchlich gesegnet werden. Um 18 Uhr beginnt die Feier.

Der neue Rulantica-Felsen: Dahinter unter den Planen befinden sich die Biertanks einer schwedischen Brauerei. Aus dem Felsen soll heute Abend Bier sprudeln.

Lange stand nicht fest, ob es mit der Fertigstellung des Felsens und der besonderen Überraschung zum heutigen Tag, dem denkwürdigen 1. April 2018, klappen würde. Abdeckplanen hinter dem Bauwerk machten aber schon in den letzten Tagen Mut für die Realisierung. Gestern Abend gab Lebensmitteltechniker Dr. Rainer von Zufall das „Go“ für die spektakuläre Aktion: Aus dem Felsen wird heute um 18 Uhr eine halbe Stunde lang Freibier sprudeln, das kostenlos gezapft werden kann.
Der Europa-Park hat natürlich passend zum nordischen Thema der Wassererlebniswelt eine schwedische Brauerei mit ins Boot geholt: die „Bryggeri Zeunerts“ wurde im Jahr 1953 im schwedischen Solefteá gegründet und ist der Nachfolger der „Sollefteå Bryggeri“. Der Name Zeunerts stammt übrigens vom ersten deutschen Brauer der Brauerei, Christoffer August Zeunert, geboren 1824 in Bayern, der von 1859 bis 1865 in der Brauerei in Sollefteå arbeitete. Kostenlos ausgeschenkt wird heute Abend die Sorte „Norrland Guld Lager“. Die kirchliche Segnung des Felsens wird Pater Ignazius Zeunert, ein Nachkomme des Braumeisters in fünfter Generation, aus dem Kloster Andechs in Bayern vornehmen. Die Klosterbrauerei in Andechs ist der deutsche Distributor des schwedischen Bieres. Für die musikalische Umrahmung der Feier konnte kurzfristig die Musikkapelle Rust gewonnen werden. Zur Eröffnung wird es eine Premiere geben, die Kapelle spielt eine neue Komposition, den neuen Gassenhauer „Kein Bier auf Hawaii ist uns schnurz, wir haben Rulantica“.
Wer an der Feier mittrinken will, der sollte ein eigenes, normales Trinkgefäß mitbringen. Schüsseln, Eimer, Fässer oder Tanks sind verboten.
Der Lebensmitteltechniker attestiert den gesunden Verzehr des Bieres, die Leitungen wurden mehmals gereinigt und auf mögliche Bakterien untersucht. „Alles sauber, alles clean“, zwinkert der Spezialist beim Pressetermin und nimmt als Beweis einen kräftigen Schluck aus seinem Steinkrug.
Thomas Mack vom Europa-Park wird nach der Segnung den Schalter umlegen und dann werden die Biertanks unter den Planen aktiviert und dann lautet der Trinkspruch: „Zum Wohl, Rulantica“.