Peter Altmaier hält wirtschaftspolitische Rede im Europa-Park

Jürgen Mack, Europa-Park Inhaber mit Bundeskanzleramtschef Peter Altmaier;  Peter Weiß, Abgeordneter des Wahlkreises Emmendingen-Lahr und MdB (CDU) und Hannes Grafmüller, Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Ortenau (v.l.n.r.)
Jürgen Mack, Europa-Park Inhaber mit Bundeskanzleramtschef Peter Altmaier; Peter Weiß, Abgeordneter des Wahlkreises Emmendingen-Lahr und MdB (CDU) und Hannes Grafmüller, Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Ortenau (v.l.n.r.)

Der Chef des Bundeskanzleramts, Peter Altmaier, hat am 18. November im Europa-Park eine flammende Rede zur deutschen Wirtschaftspolitik gehalten. Der CDU-Politiker äußerte sich darin zu zahlreichen zentralen Themen wie der Renten- und der Steuerpolitik, der Energiewende und der Automobilindustrie. Er betonte zudem, dass Deutschland wirtschaftlich sehr gut aufgestellt sei und dafür auch im Ausland beneidet würde. Einer der Hauptsäulen des Wirtschaftserfolges sind laut Peter Altmaier mittelständische Unternehmen wie der Europa-Park, der ein Jobmotor für die gesamte Region ist und so maßgeblich zur Wirtschaftskraft beitrage.

Kommentar verfassen

error: Content is protected !!