Peter Sager: "Gemeinsam für die Zukunft, gemeinsam für Rust"

Peter Sager
Peter Sager

Peter Sager hat sich ebenso um den Chefsessel im Ruster Rathaus beworben. Er hat uns gestern Abend noch einige Informationen über sich zur Verfügung gestellt:
Sager ist 35 Jahre alt und stammt aus Ungarn. Seit 17 Jahren arbeitet er in der Gastronomie. Nach seiner Schulzeit hat er in Ungarn eine Ausbildung zum Chemiker absolviert. „Da ich aber ziemlich schnell feststellte, dass das kein Beruf ist, der mich glücklich macht, habe ich umgesattelt und bin in die lebhafte und abwechslungsreiche Gastronomie gewechselt, mit einer Ausbildung zum Restaurantfachmann“, so Sager.
Peter Sager ist verheiratet und hat drei Kinder, die Familie hat sich in Rust 2009 ein Haus gebaut.
Sager bezeichnet sich selbst als Führungsperson, die als Vorbild fungiert: „Nur was ich selbst kann, kann ich auch von meinen Mitarbeitern erwarten und verlangen. Führen mit Stil und Gefühl, anstatt mit Arroganz, das ist meine Devise“, betont Sager.
„Jeder der mich kennt, wird bezeugen, dass ich Menschen liebe. Ich liebe es Projekte ins Leben zu rufen und habe keine Angst vor neuen Aufgaben oder Herausforderungen. Ich besitze kein kaufmännisches Diplom, aber rechnen, planen und handeln kann ich trotzdem. Ich bin ein Teamplayer und das Wohl meiner Mitmenschen liegt mir sehr am Herzen!“, betont Sager.
Sager will sich ganz für die Gemeinde einsetzen und ist sicher, dass dies der „ideale Job“ für ihn sei: „Bestimmt bin ich nicht der erfahrenste Kandidat, aber ich habe Träume und nur der, der Träume hat, der kann etwas erschaffen“, betont er.
Lob zollt Sager dem amtierenden Bürgermeister Günter Gorecky für seine geleistete Arbeit.
Rust ist für Peter Sager zugleich Heimat, Zukunft, Natur und Erlebnis. Rust sichere ihm schon heute mit dem Europa-Park einen schönen Arbeitsplatz. Rust habe alles: Den Europa-Park, Deutschlands größter Freizeitpark mit Action, Spaß und Adrenalin sowie auch die schöne und beruhigende Natur.

Kommentar verfassen