Schüler auf Entdeckungsreise: Rückblick auf die Science Days im Europa-Park

Bei den 15. Science Days in Deutschlands größtem Freizeitpark wurden wieder viele naturwissenschaftliche Fragen beantwortet. Über 20.000 Kinder, Jugendliche und Familien tauchten vom 22. bis zum 24. Oktober 2015 in eine spektakuläre Wissenswelt ein und erlebten an zahlreichen interaktiven Stationen Experimente rund um das Schwerpunktthema Licht. Zum Jubiläum wurde Jürgen Mack, Inhaber Europa-Park, zum Ehrenmitglied des Förderverein Science & Technologie e.V. ernannt, ein neuer Weltrekord im Kopfrechnen aufgestellt und ein Kleinwagen auf Luftballons geparkt.

Mit dem Schwerpunktthema „Faszination Licht“ präsentierte der Förderverein Science & Technologie e.V. vom 22. bis zum 24. Oktober bei den Science Days ein abwechslungsreiches Programm, bestehend aus Mitmachaktionen, Shows und Workshops. An rund 90 interaktiven Stationen konnte unter fachkundiger Anleitung gestaunt, geforscht und Neues entdeckt werden. In Zusammenarbeit mit kompetenten Mitarbeitern aus Forschung und Lehre wurden auch in diesem Jahr eine Vielzahl an Experimentierstationen und Workshops sowie verblüffende Shows mit spektakulären Experimenten angeboten. „Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem Förderverein Science & Technologie e.V. und dem Europa-Park ist nachhaltig und zukunftsorientiert“ sagte Jürgen Mack, Inhaber Europa-Park, bei der Eröffnungsveranstaltung. Dabei wurde er von Joachim Lerch, 1. Vorsitzender des Fördervereins, für sein Engagement und die Tatkräftige Förderung zum Ehrenmitglied ernannt.