Seltsame Zufälle in der Vollmondnacht: Nur nicht abergläubisch werden!

Meldungen vom Polizeirevier Lahr
Meldungen vom Polizeirevier Lahr

Kappel-Grafenhausen. Nur nicht abergläubisch werden: Zunächst ahnten die Polizeibeamten nichts Besonderes, als sie am frühen Morgen um 03.40 Uhr zur Landstraße 104 nach Kappel-Grafenhausen entsandt wurden. Ein Autofahrer hatte sich gemeldet, ihm war ein Tier ins Auto gelaufen. Am Ende der Sachverhaltsaufnahme ließ sich bei den Beamten ein wenig Nachdenklichkeit allerdings nicht verhehlen. Der 21-jährige Audi-Fahrer war nämlich am frühen Freitag den 13. von Rust kommend auf der Landstraße unterwegs, als ihm von links nach rechts eine Katze unter das Auto lief. Der junge Mann hat an einem 13. Geburtstag, seine Hausnummer lautet 13. Auch das Autokennzeichen trägt zweimal die Zahl 13. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von 1.300 Euro. Die Beamten setzten ihre Streife in der Vollmondnacht fort.

Kommentar verfassen

error: Content is protected !!