Studierende der HFT Stuttgart gestalten neue Arena: Europa-Park zeichnet Siegerentwürfe aus

Events, Konzerte und Veranstaltungen jeder Art – dafür bietet die Europa-Park Arena in Deutschlands größtem Freizeitpark die perfekte Location. Seit März haben sich 20 Studierende des Master-Studiengangs „Konstruktiver Ingenieurbau“ der Hochschule für Technik (HFT) Stuttgart mit einer möglichen Neugestaltung der Arena beschäftigt. Ziel war es eine multifunktionale Veranstaltungshalle zu entwerfen. Am 23. Juni sind der Europa-Park Jury insgesamt acht Gruppenarbeiten vorgelegt worden. Am Ende belegten zwei Entwürfe den ersten Platz.

Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Konstruktives Entwerfen im Hochbau“ haben sich 20 Studierende seit Beginn des Sommersemesters mit der Entwicklung und Tragkonstruktion einer neuen Europa-Park Arena beschäftigt. Die angehenden Ingenieure sollten einen Festbau am bestehenden Standort konzipieren, der als moderne, multifunktionale Veranstaltungshalle für Show-, Messe- und TV-Veranstaltungen dienen und das momentane Bauwerk der Europa-Park Arena ersetzen könnte. Am 23. Juni sind schließlich acht Gruppenarbeiten dem Europa-Park Inhaber Dr.-Ing. h.c. Roland Mack, Verantwortlichen des Baumanagements des Europa-Park, dem ehemaligen Geschäftsführer der Messe Freiburg, Klaus W. Seilnacht und den Betreuern der HFT Stuttgart, Prof. Rolf Kicherer und der Dipl.-Ing. Ida D‘ Ottavio präsentiert worden. Mithilfe eines maßstabsgetreuen Modells, eines plakativen Entwurfs und einer zehnminütigen Präsentation mussten die Gruppen die Europa-Park Jury von ihrem Konzept überzeugen. Besonderen Wert wurde auf die einheitliche Sprache von Konstruktion und Form gelegt sowie auf die Einhaltung der verschiedenen Anforderungen des Bauherrn und sonstigen Bestimmungen. Am Ende überzeugten zwei Entwürfe, da sie aus gestalterischer und technischer Sicht gleichermaßen die Anforderungen der Jury am besten erfüllten. Diese Art der Präsentation diente den Studierenden zudem als reelle Wettbewerbssituation, wie sie sie später im Berufsalltag zu meistern haben. Zu den Siegergruppen zählen: Jens Bielefeld, Fabian Dannenmann, Michael Eichele und Natalie Maier, Wouter Brok, Andreas Enderle. Sie erhielten neben einem Geldpreis, freien Eintritt in Deutschlands größten Freizeitpark und erlebten zusammen mit den Kommilitonen noch einen ereignisreichen Tag.