Verband der Deutschen Vergnügungsanlagenhersteller besucht Europa-Park

Der Verband der Deutschen Vergnügungsanlagenhersteller (VDV) hat am Freitag, 8. Mai 2015, mit einer Delegation von rund 40 Mitgliedern anlässlich seiner Jahreshauptversammlung den Europa-Park besucht. Besonders beeindruckt zeigten sich die deutschen Fachhersteller von den zahlreichen Neuheiten in Deutschlands größtem Freizeitpark und insbesondere von der Familienattraktion „ARTHUR – Im Königreich der Minimoys“, die in Zusammenarbeit mit dem französischen Starregisseur Luc Besson entstanden ist.

Europa-Park Inhaber Jürgen Mack mit VDV-Mitgliedern vor der Familienattraktion „ARTHUR – Im Königreich der Minimoys“
Europa-Park Inhaber Jürgen Mack mit VDV-Mitgliedern vor der Familienattraktion „ARTHUR – Im Königreich der Minimoys“

Der VDV wurde im Jahre 1987 von einer klaren Mehrheit aller deutschen Fachhersteller gegründet. Der Verband der Freizeit- und Vergnügungsanlagenhersteller – dem rund 30 deutsche Unternehmen angehören – vertritt die Interessen der Hersteller, Dienstleister und Lieferanten im gesamten Bereich der Freizeitwirtschaft. Ein Hauptanliegen dieses Wirtschaftsverbandes ist es, durch national und international geschlossenes Auftreten und Handeln die hohen Technologie-, Sicherheits- und Qualitätsstandards sowie die Bedeutung der deutschen Hersteller und ihrer Produktion zu demonstrieren.

error: Content is protected !!