Volker Kauder und Lojze Peterle informieren sich über die Entwicklung des Europa-Park


Großes Interesse am Ausbau von Deutschlands größtem Freizeitpark zeigten Volker Kauder und Lojze Peterle am 13. März 2015 bei einem Treffen mit Europa-Park Inhaber Roland Mack. Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und der ehemalige Ministerpräsident Sloweniens, ein großer Europäer, sind langjährige Wegbegleiter des Familienunternehmens aus dem badischen Rust und zollen der Entwicklung des Europa-Park, der in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag feiert, großen Respekt. Innovationskraft, die Sicherung bestehender sowie die Schaffung neuer Arbeitsplätze stärken den Standort in der Ortenau. Auch starke Partner gehören zum Erfolgsrezept des Europa-Park. Volker Kauder durfte sich zusammen mit Roland Mack von der Kreativität der Jugend überzeugen. Zum Jubiläum übergibt die Daimler AG dem Europa-Park einen von Lehrlingen unter Anleitung des Graffiti-Künstlers Rene Sulzer gestalteten GLA. Das Fahrzeug wird ab Saisonstart am 28. März neben der Mercedes-Benz Hall im Französischen Themenbereich zu bewundern sein. Zahlreiche weitere Neuheiten warten in der Jubiläumssaison auf die Besucher des weltweit größten saisonalen Freizeitparks. Neben einer komplett neuen Parade mit neuen Wagen, eigens komponierter Musik, neuen Kostümen, neuer Wegstrecke und drei Show-Stopps sowie dem aufregenden 4D-Film-Abenteuer „Das Zeitkarussell“ mit der Euromaus und ihren Freunden gibt es viele weitere Highlights für die Gäste.